Vorlage: Haushaltsbuch/Kassenbuch

Haushaltsbuch zur Kontrolle von Girokonto, Bargeld und Ausgaben

Geld ist nicht weg … es hat dann nur jemand anders. Damit du den Überblick behältst woher dein Geld kommt und wer es jetzt hat kannst du dir die Haushaltsbuch-Tabelle als Vorlage herunterladen. Das Haushaltsbuch ist als OpenOffice-Dokument gespeichert.

download OpenOffice Vorlage: Haushaltsbuch


Funktionsbeschreibung Haushaltsbuch als OpenOffice-Dokument

Das Haushaltsbuch in der OpenOffice-Vorlage die du hier kostenlos herunterladen kannst hat wie du oben sehen kannst 5 Spalten. In der Vorlage sind 150 Buchungsspalten enthalten

  • Spalten

    • Datum (Tag der Geldbewegung)
      • Datumswert, eingeben bei der Buchung, Format TT.MM.JJ
    • Saldo (Liste der angefallenen Geldbewegungen)
      • wird automatisch berechnet und ist die Summe aus Bargeld und Kontobewegungen der Buchung
    • Beschreibung (Textfeld, zur Beschreibung)
      • Eingabe bei der Buchung, ggf. kannst du auch deine Kassenzettel nummerieren und das hier vermerken. In der professionellen Buchhaltung würde man dafür natürlich eine extra Spalte „Belegnummer“ pflegen.
    • Bargeld (Geld was du in der Tasche hast)
      • wenn du Geld ausgibst schreibst du hier einen Betrag mit einem „-“ Minuszeichen davor rein.
      • Wenn du Geld bekommst … von der Oma, oder auf der Straße findest vermerkst du den Betrag ohne Vorzeichen.
        • Du musst die Nachkommastellen bei glatten Beträgen nicht extra angeben.
    • Konto (dein Girokonto)
      • In der Spalte Konto notierst du was auf deinem Konto passiert. Bekommst du Geld notierst du den Betrag ohne Vorzeichen. Verlässt Geld dein Konto notierst du den Betrag mit einem „-„minus Zeichen davor.
  • Summen

    • Saldo – Er sagt dir wie es um deine Finanzsituation insgesamt bestellt ist. Der Saldo ergibt sich rechnerisch aus der Summe aller Buchungen. Anders herum ist der Saldo auch die Summe Bargelbestand und Kontostand.
    • Bargeld – sagt dir was in deiner Tasche los ist. Theoretisch kannst du dir natürlich beim Nachbarn 20,00 € geliehen haben und das hier abbilden. Praktisch steigert das die Übersichtlichkeit nicht!
    • Konto – im Idealfall stimmt die Summe mit deinem Kontoauszug überein.
  • Buchungen

    • Wenn du Geld vom Konto abhebst und in die Tasche steckst notierst du bei Bargeld zB. 100 €, bei Konto -100,00 €.
      • Der Saldo dieser Buchung ist gleich Null, das Feld bleibt leer. In diesem Fall besitzt du ja weder weniger noch mehr Geld … es ist nur woanders.
      • Du kannst Umbuchungen auch in 2 Zeilen buchen, das ist im Endeffekt für den Endsaldo egal.
    • Monatswechsel
      • Die Tabelle kannst du theoretisch für das ganze Jahr benutzen.
      • Du kannst auch für jeden Monat eine getrennte Tabelle anlegen (einfach die Tabellen mit dem Haushaltsbuch markieren, kopieren und in ein neues Tabellenblatt in der selben Datei einfügen)
      • Kontoübertrag
        • Wenn du dich für eine Aufteilung in mehrere Monate entscheidest musst du jeweils zum Monatsanfang den Kontostand deines Girokontos in das Haushaltsbuch übertragen … sonst stimmt natürlich die Kasse am Ende nicht!
  • Formatierungen

    • Die Spalten sind entsprechend des benötigten Datenformates vorformatiert (Datum, Währung, Text)
    • Das Kassenbuch hat eine 2 farbig gestreifte Formatierung. Diese ist in den Datums-Feldern hinterlegt. Wird das Datumsfeld befüllt wird jede gefüllte Zeile mit einer ungeraden Zeilennummer grau hinterlegt.
    • Tabelle leeren
      • willst du die Tabelle leeren, markiere mit der Maus alle befüllten Zellen der Spalten Datum, Bargeld, Konto und Beschreibung. Drücke danach die rückwärtsentfernen Taste deiner Tastatur.
      • !Lösche keine Formeln aus der Tabelle
      • !Lösche nicht die Inhalte der Spalte Saldo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte akzeptiere die Datenschutzbedingungen um einen Kommentar zu senden.